Die Geldladies nehmen dich aus

1659 Geldherrin mit Lecksklaven

Wenn Du Dich auf der Suche nach unerbittlichen Geldladies befindest, die Dich erbarmungslos finanziell dominieren, dann wirst Du bei Telefonsex Schweiz unter Garantie fündig werden! Hier warten geldgierige Luxusluder darauf, Dich nach Strich und Faden auszunehmen, ohne Dir dafür auch nur die Spur eines Gegenwerts zu bieten! Die ausgekochten Geldladies erreichst Du natürlich nur über ganz miese Abzockernummern, bei denen Dein Geld nur so in den Gulli beziehungsweise in das Portemonnaie der Luxus liebenden Geldladies rasselt, während Du in der Warteschleife hängst und Dich wunderst, warum keine Geldlady mit einem braven Zahlschwein wie Dir Erbarmen hat. Aber wie kommst Du kleines Zahlschwein auch bloß auf die dumme Idee, dass eine sexy Geldlady an einer Null, wie Dir tatsächlich interessiert sein könnten? Du kannst schon froh sein, wenn sie Dich überhaupt in den Kreis ihrer Könner aufnehmen, welche ihren verschwenderischen Lebensstil finanzieren, ohne dafür auch nur in die Nähe Ihrer Geldladies gelassen zu werden. Denn für diese scharfen und verkommenen Geldladies sind dumme Zahlschweine, wie Du, gerade einmal gut, um nach allen Regeln der Kunst ausgenommen zu werden. Aber ansonsten würden Sie Dich noch nicht einmal als lebenden Fußabtreter in ihre riesigen Luxusapartments lassen. Selbst Ihren Hund behandeln die Geldladies besser, als Dich lächerlichen Wicht! Und falls Du einmal auf die dämliche Idee kommen solltest, eine Geldlady bei sich Zuhause zu besuchen, so wird sie noch nicht einmal persönlich an die Tür kommen, um Dir zu sagen, dass Du gefällig zu verschwinden hast. Stattdessen schicken sie ihren Diener, um Dich umgehend des Hauses zu verweisen. Solltest Du es dann immer noch wagen, auf einen Besuch bei Deiner Geldlady zu bestehen, so wird Dich dieser Diener mit wenigen gezielten Schlägen krankenhausreif schlagen und darüber hinaus für immer entstellen. Immer wenn die Geldlady so einen unverbesserlichen Dummkopf, wie Dich mit gebrochener Nase und verrenktem Unterkiefer auf der Straße erblicken, so bricht sie in schallendes Gelächter aus, denn genau solche degenerierten Krüppel sind es, von deren Geld sie in Luxus leben!